Jugendvereinsfest im Irrland

In diesem Jahr wollten wir unser Jugendvereinsfest nicht wie in den vergangenen Jahren in unserem Spiellokal verbringen. Stattdessen organisierten wir eine Tour ins Irrland!

Wer das Irrland nicht kennt, vermutet wohl das wir auf die grüne Insel geflogen sind. Tatsächlich aber waren wir in einem Freizeitparkt in der Nähe von Kevaeler. Natürlich waren wir auf gutes Wetter angewiesen und wir konnten nur hoffen das dich der Trend der letzten Wochen nicht fortsetzte und alles ins Wasser fiel.

Zunächst sah alles gut aus. Paul organisierte wie immer perfekt und besorgte Grillfleisch, Kohle, Schachmaterial und vor allem einen Fußball. Die Schacheltern steuerten Brote, Salate, Käse und Gemüsesticks sowie leckere Muffins bei. Mit einem Bollerwagen konnten wir alles mühelos zu unserem Stand transportieren.  2 große Schachfelder säumten unseren Standort, aber nicht diese waren der Hauptanziehungspunkt für die Kinder. Mehrere Labyrinthe, Hüpfburgen, Kletterwände, Strohballen und Ähnliches luden zum Toben ein. Dann qualmte auch schon der Grill und die Kinder konnten wieder frische Kräfte sammeln. Während die "Großen" auch mal Schach spielten, vergnügten sich die Kinder mit Paul beim Fußballspiel. Als wir schon ziemlich ausgepumpt waren, wollte auch  das Wetter nicht mehr. Eine schwarze Wand zog auf und wir packten schnell unsere Habseligkeiten ein und spurteten in eine große Halle die uns für das kurze aber heftige Gewitter sicheren Unterschlupf gewährte.

Vielen Dank an alle die zum Gelingen beigetragen haben.

 (Michael Noever)

Zusätzliche Informationen